Lieferer für Fedris werden?

 

Für Leistungen, Lieferungen oder Dienstleistungen wendet Fedris das Gesetz vom 15. Juni 2006 über öffentliche Aufträge und bestimmte Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträge an. In den Lastenheften wird immer deutlich beschrieben, was von den Lieferern erwartet wird. Die Angebote werden aufgrund objektiver Kriterien beurteilt. 

Fedris strebt nachhaltige Entwicklung an, und arbeitet deswegen nach Möglichkeit elektronisch. Unsere Lastenhefte stehen in digitaler Form zur Verfügung, und Angebote werden vorzugsweise elektronisch eingereicht. Nachhaltigkeitskriterien sind meistens auch entscheidend für die Endauswahl eines Lieferers. Fedris begrüßt innovative Lösungen auf ökologischer und sozialer Ebene.

Wo können Sie die Lastenhefte finden?

Große öffentliche Aufträge werden durch e-Procurement angekündigt. Besuchen Sie bitte regelmäßig diese Website für Ankündigungen die Ihr Interesse finden. Für diese Aufträge darf Fedris nicht direkt mit Ihnen Kontakt aufnehmen. 

Weniger große Aufträge werden nicht durch e-Procurement angekündigt. Für diese Aufträge verhandelt Fedris unmittelbar mit einigen Unternehmen. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, wenn Sie an diesen Aufträgen interessiert sind. 

Was sollen Sie in Ihr Angebot erwähnen?

Im Prinzip füllen Sie zuerst das Ausschreibungsformular aus, das dem Lastenheft beigefügt war. Im Lastenheft wird auch um administrative Dokumente gebeten, die Fedris nicht selbst konsultieren kann. Es handelt sich zum Beispiel um eine Delegation vom Unterzeichnungsbefugnis, eine Erklärung zum Umsatz, oder eine Bescheinigung eines Konstrukteurs, dass Sie eine bestimmte Maschine warten dürfen. Fügen Sie Ihrem Angebot bitte diese Dokumente, auf niederländisch oder französisch, bei. 

Interessant zu wissen

  • Ihre allgemeine Verkaufsbedingungen gelten nur dann, wenn Fedris mit denen einverstanden ist. 
  • Wenn Sie die vorgeschriebenen Bedingungen erfüllen, werden Ihre Rechnungen nach 30 Kalendertagen bezahlt. 
  • Für Aufträge von mehr als 50 000 Euro (ohne MwSt.) bittet Fedris im Lastenheft um eine Bürgschaft (in Höhe von 5 % des globalen Betrages des Auftrags).